Immobilienrecht Mallorca

Am Anfang steht ein Traum – der Traum vom Leben im Süden. Dieser Traum sollte wahr werden – aber nicht um jeden Preis. Denn schnell kann so ein Traum zum Alptraum werden. Durch Europa gibt es keine Kaufbeschränkung für EU-Bürger in Spanien. Aber trotzdem sind manche Dinge zu beachten. Als Ausländer braucht man vor dem Kauf eine „NIE“ Nummer – eine persönliche Identifikationsnummer und Steuernummer. Diese benötigt man in Spanien für alles – egal ob man ein Konto eröffnen will, ein Haus, eine Wohnung oder ein Auto kaufen will – man braucht die NIE Nummer. Zur Beantragung der Nummer muß man keinen Wohnsitz in Spanien haben.

Immobilien – Tierra-Mallorca.com

Zuerst einmal sollte man aber die Traumimmobilie suchen und wenn man diese gefunden hat sollte man sich durch einen Anwalt oder Makler ausführlich beraten lassen. Dieser wird dann einen Grundbuchsauszug beantragen, damit bei der Traumimmobilie alles Rechtens ist. Ein Notartermin wird vereinbart um den Kauf zu beschließen. Obwohl in Spanien auch privatschriftliche Kaufverträge zwischen Käufer und Verkäufer wirksam sind – sollte man davon Abstand nehmen. Ein notarieller Kaufvertrag kann helfen so manches Problem von vornherein zu vermeiden. Der notarielle Kaufvertrag – umgangssprachlich auch „Escritura“ genannt (richtig „escritura publica de compraventa“) wird auch für die Eintragung im Grundbuch benötigt.

Immobilienrecht Mallorca - Lassen Sie sich beraten

Immobilienrecht Mallorca – Lassen Sie sich beraten

Nach der Beurkundung müssen binnen 30 Tagen die anfallenden Steuern bezahlt werden. Hier gilt das Grundgesetz der Selbstveranlagung – das heißt als Käufer oder Verkäufer müssen Sie selbst aktiv werden. Grunderwerbsteuer fallen für den Käufer an, während der Verkäufer Einkommensteuer bezahlen muß. Jetzt kommt die Eintragung im Eigentümerregister/Grundbuchsamt „Registro de la Propiedad“ Hierzu benötigt man die erste Ausfertigung des Kaufvertrages mit Bestätigung der Zahlung der Steuern. Das Grundbuchsamt wird bei Abgabe sofort eine Sperre im Grundbuch veranlassen. Dies stellt sicher, dass 60 Tage keine anderen Eintragungen vorgenommen werden können.  Nach Ablauf dieser Frist wird, sofern keine Hindernisse vorliegen, die Eintragung des neuen Eigentümers veranlasst.

Dies alles kann eine Gestoria oder ein Immobilienmakler für Sie übernehmen oder Veranlassen. Vor allem wenn man der spanischen Sprache nicht mächtig ist fällt es sehr schwer sich durch die Ämter und Behörden zu fragen. Am besten ist man beraten, wenn man sich darum nicht kümmern muß – zumal man sich fast täglich mit neuen spanischen Gesetzen auseinandersetzen muß. Und was heute Gültigkeit hat, kann Morgen schon ganz anders sein!
Weiters benötigen alle Immobilien ab 1.6.2013 ein „Certificado Energetico“ – einen Energiepass – anhand dessen man erkennen kann, welche Energieeffizienz eine Immobilie hat. Dieses Certificado Energetico muß bei Abschluß des Kaufvertrages vom Verkäufer ausgehändigt werden. Wer für sich den Kauf einer Immobilie auf Mallorca interessiert und vorher Urlaub machen möchte findet bei finca-und-mallorca.de schöne Ferienobjekte in allen Insellagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.